Programmierung und Modellierung

erstellt von ASchroeder — zuletzt verändert: 25.09.2009 11:00

Aktuelles

  • 21.10.2010 Heute wurden die Klausurnoten per UniWorX verschickt. Aufgrund eines technischen Defekts ist es möglich, dass manche Klausurteilnehmer mehrere E-Mails bekommen haben. In diesem Fall ist die in der letzten E-Mail erwähnte Note die richtige.
  • 19.10.2010 Die Klausureinsicht ist am Dienstag, den 26.10.2010 von 16-18 Uhr in Raum F003 (Oettingenstr.).
  • 04.10.2010 Raumaufteilung für die Nachholklausur am Donnerstag, den 07.10.2010, von 8:00 (s.t.) bis 10:00 Uhr im Hauptgebäude:
    • Nachnamen A-L: Raum B101
    • Nachnamen M-Z: Raum B201
  • 30.09.2010 Anmeldung für die Nachholklausur über UniWorX ist möglich bis Dienstag, den 5.10. um 12:00 Uhr. Danach wird die Anmeldung geschlossen.
  • 25.08.2010 Die Klausureinsicht findet am Dienstag, den 14.09.2010, von 15 Uhr bis 17 Uhr in der Oettingenstr. 67, Raum F003, statt.
  • 24.08.2010 Ab sofort ist die Anmeldung für die Nachholklausur über UniWorX möglich. Die Nachholklausur findet am Donnerstag, den 07.10.2010, von 8:00 (s.t.) bis 10:00 Uhr im Hauptgebäude statt.
  • 24.08.2010 Die Ergebnisse der Klausur sind über UniWorX versendet worden.
  • 16.08.2010 Die Ergebnisse der Klausur werden spätestens in der letzten August-Woche über UniWorX veröffentlicht.
  • 30.07.2010 Der Link und die Passwörter zur Online-Evaluation wurden über UniWorX an alle angemeldeten Studenten verschickt.
  • 27.07.2010 Die Raumaufteilung für die Klausur am kommenden Donnerstag ist wie folgt (alle Räume befinden sich im Hauptgebäude, Geschwister-Scholl-Platz 1):



    Nachname beginnt mit ...
      Raum




    A - G
      B101





    H - L
      M218




    M - R
      A140




    S - Z
      B201

    Lagepläne können hier abgerufen werden.
  • 21.07.2010 Die Klausur findet am Donnerstag, den 29.07.2010, um 8 Uhr s.t. im Hauptgebäude statt. Die Raumaufteilung wird die nächsten Tage an dieser Stelle bekannt gegeben. Bitte beachten Sie:
    • Damit die Klausur pünktlich beginnen kann, kommen Sie bitte rechtzeitig (7:45 Uhr) in den jeweiligen Klausurraum.
    • Bringen Sie einen amtlichen Lichtbildausweis sowie den Studienausweis für dieses Semester mit.
    • Hilfsmittel (mit Ausnahme eines Fremdwörterdudens sowie eines allgemeinen Wörterbuches) sind nicht zugelassen.
    • Die Bearbeitungszeit beträgt 120 Minuten.
    • Bringen Sie Schreibzeug mit, das permanent und in schwarzer oder blauer Farbe schreibt (Kugelschreiber oder Füller, keine Bleistifte)
    • Sämtliches Schreibpapier wird von uns gestellt.
  • 06.07.2010 Die Klausur erfordert eine Anmeldung über UniWorx. Alle Studenten, die an der Klausur teilnehmen möchten, müssen sich deshalb bis spätestens 28.7., 12 Uhr, über UniWorx bei der "Klausur ProMo, SoSe 2010" anmelden.
  • 04.06.2010 Das Beispiel zur Typinferenz, das in der Zentralübung am 02.06. nicht mehr geschafft worden ist, ist nun in den aktualisierten Folien ausgeführt.
  • 14.05.2010 Die Übungen am 24./25.05. fallen wegen Pfingsten aus. Das Blatt 5 wird deshalb in Blatt 5a (Ausgabe am 19.5.) und Blatt 5b (Ausgabe am 26.5.) aufgeteilt werden und beide Teile werden bis zum 31.5. zu bearbeiten sein. Diese Informationen werden auch nochmal auf den Übungsblättern 5a und 5b abgedruckt sein.
  • 13.05.2010 Achtung: Auf Blatt 4 wurde bei Aufgabe 4-3 das Beispiel in der Angabe korrigiert, es muss heißen "{menge=3,id="492064522293",einzelpreis=1.29}:Item".
  • 06.05.2010 Videos der Vorlesung können Sie ab sofort auf den Webseiten der LMU Unterrichtsmitschau abrufen.
  • 29.04.2010 Der Termin für die Nachholklausur steht nun auch fest: Donnerstag, 07.10.2010, 8 - 10 Uhr.
  • 28.04.2010 Der Klausurtermin steht fest: Donnerstag, 29.07.2010, 8 - 10 Uhr.
  • 15.04.2010 Die erste Vorlesung findet am 21.04. statt, die Übungen erst ab der zweiten Woche (26./27.04.).
  • 14.04.2010 Die Anmeldung zu den Übungen ist ab sofort möglich (über Uniworx).

Informationen

Inhalt

Die Vorlesung führt in grundlegende Prinzipien der Programmierung und der Datenmodellierung mit einer funktionalen Programmiersprache ein. Die wesentlichen Themen sind: Datentypen, Funktionen und Rekursion, Auswertung und Terminierung von Programmen, Halteproblem, Semantik von Programmiersprachen. Dabei wird auf begriffliche Klarheit und präzise mathematische Fundierung mit formalen Methoden Wert gelegt.

Die Programmierbeispiele werden in der Programmiersprache Standard ML (kurz SML) formuliert. Für die Programmierung steht die aktuelle Version von "Standard ML of New Jersey" (kurz SML/NJ) zur Verfügung.

Hörerkreis

Studierende der Bachelorstudiengänge Informatik, Medieninformatik, Bioinformatik sowie des Nebenfachs Informatik (30 und 60 ECTS).

Benötigte Vorkenntnisse

keine

Forum

Siehe die-informatiker.net.

Videos

Hier können Sie Videos der Vorlesung abrufen: LMU Unterrichtsmitschau
« September 2016 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930